Startseite Fan-Kreationen

Dead by Daylight: Chapter Idee: The Curse of the Beast.

Nea_is_my_WifeNea_is_my_Wife Member Beiträge: 2

In diesen Guide stelle ich euch mein selbst ausgedachtes Dead by Daylight Chapter vor. Ich hab mir viele Gedanken gemacht und fände sowas eigentlich ganz cool wenn es im Spiel wäre. Ich wünsch euch viel Spaß beim durchlesen :) Konstruktive Kritik ist erwünscht aber bitte keine Beleidigungen etc

Vorwort:

Da ist es also. Mein eigenes ausgedachtes DBD Chapter.

Villeicht werden sich viele beim durchlesen denken was das für eine komische Idee ist aber lasst es erst einmal auf euch wirken. Ich persönlich fände es sehr cool wenn es sowas im Spiel gäbe aber ich weiß natürlich nicht wie gut umsetzbar das wäre.

(Guide angefangen am 8. November 2018 und seitdem sehr viel dran gearbeitet)

Was ihr in diesem Guide lesen werdet:

-Natürlich einen eigenen ausgedachten Killer und Survivor mitsamt einer kleinen

Hintergrundgeschichte zu beidem.

- Die Fähigkeit des Killers

- 3 Ausgedachte Killerperks

- 3 Ausgedachte Survivorperks

- Ausgedachte Killeraddons

- Eine Idee zu einer Karte

- Eine Idee wie das Mori aussehen könnte

- 6 ausgedachte Achievements

- Schlusswort

Und nun viel Spaß beim durchlesen :)


Killer : The Beast (Die Bestie)

Die Bestie

Schwierigkeit: Schwer


Ein blutrünstiger Killer, der mit seiner Fähigkeit Bestienverwandlung sich an alten Schreinen verwandeln kann und dann als Bestie auf Jagd geht. In Bestiengestalt kann er Druck ausüben und verletze Überlebende wittern. Seine persönlichen Perks Fluch des EntitusMacht des Entitus und Hungriger Entitus helfen ihm die Ziele der Überlebenden zu schwächen und am Ende einer Jagd doch noch erfolgreich zu sein.

Charakter aus

Dead by Daylight - The Curse of the Beast



Nick Kreton war ein junger Mann der im späten 16 Jahrhundert in einem kleinen Dorf wohnte. Er half seinem Vater bei der Feldarbeit und jedes halbe Jahr brachten sie die Ernte in die große naheliegende Stadt um dort auf dem Markt die Waren zu verkaufen. Als sie wieder einmal die Ernte zur Stadt brachten wurden die beiden Zeugen wie eine junge Frau auf dem Marktplatz auf einem Scheiterhaufen verbrannt wurde. Eigentlich war dies nichts neues weil es immer wieder Gerüchte um Hexen gab und viele junge Frauen verbrannt wurden aber Nick sah es mit eigenen Augen wie das Feuer die Frau umschlung und sie schreiend verbrannte. Nick sagte den ganzen Tag kein einziges Wort mehr und als er sich nachts hinlegte um zu schlafen kriegte er kein Auge zu. Am nächsten Tag hörte er draußen Lärm. Nick stand auf und ging raus um nachzuschauen was draußen los war. Er sah wie 2 Wachen vom Königreich eine Frau abführten. Sie wehrte sich heftig und die anderen Menschen schrien und bettelten die Wachen an die Frau in ruhe zu lassen. Nick sah seinen Vater. Er ging zu ihm und fragte was denn los sei. Dieser antwortet ihm das die Frau beschuldigt wurde eine Hexe zu sein und auf dem Scheiterhaufen landen würde in der Stadt. Als die Wachen mit der Frau weg waren und alle vom Dorf am weinen waren um die junge Frau, beschloss Nick in den Wald der an das Dorf grenzte zu gehen. Er brauchte Ruhe. Die Geschehnisse der letzten beiden Tage waren zu viel für ihn. Er wanderte durch den Wald. Die Sonne schien leicht durch die Baumkronen und er hörte Vögel zwitschern. Nach einiger Zeit stieß Nick auf eine Lichtung. Er beschloss sich in das Gras zu legen und etwas zu schlafen. Es dauerte eine Weile aber dann schlief er tief und fest ein. Mittlerweile war es Nacht geworden. Nick schreckte hoch. Er schaute hoch zum Himmel und sah tausende Sterne und einen riesigen Vollmond. Langsam richtete er sich auf und klopfte sich den Dreck von der Hose. Er schaute sich um aber er wusste nicht mehr von wo er gekommen war. Nick kriegte Panik denn er hatte Angst nachts alleine zu sein. Hastig fing er an in eine Richtung zu rennen wieder in den Wald rein. Panisch schaute er sich um. Nick rannte über eine kleine Brücke die über einen Fluss führte. Er hörte Krähen und immer wieder raschelte es im Unterholz. Nach einiger Zeit kam Nick an eine Höhle. Er war kein Fan von Höhlen aber er beschloss die Nacht darin zu verbringen um am nächsten Tag in Ruhe den Weg nach Hause zu suchen. Die Höhle war dunkel und kalt. Teilweise tropfte Wasser von der Decke. Nick ging immer weiter rein und plötzlich stoß er auf Fackeln an der Höhlenwand. Verwundert folgte Nick den Fackeln und nach kurzer Zeit kam er an eine Steintreppe. Er ging ein paar Stufen runter und hörte ein leises Summen. Nick hatte unglaublich große Angst aber er war auch sehr neugierig und so ging er die Treppe weiter runter. Das Summen wurde immer lauter und er vernahm auch eine weibliche Stimme die etwas sagte. Als Nick am Ende der Stufen ankam sah er einen großen Raum der nicht auf natürliche Art entstanden war. In der Mitte sah er einen riesigen Schrein und rundherum sah er 8 junge Frauen die Roben trugen. 7 von den Frauen summten und eine redete. Nick wurde schnell bewusst das dies Hexen sein mussten. Er kriegte Panik, drehte sich um und wollte die Treppen wieder hochrennen aber er stolperte und fiel laut auf den Boden. Die Frauen wurden aufmerksam auf ihn und kamen Nick näher. Dieser versuchte sich aufzuraffen um zu fliehen aber er hatte sich den Knöchel beim Sturz verstaucht und konnte nicht mehr laufen. Er war den Hexen ausgeliefert. Schweißperlen bildeten sich auf seiner Stirn und die Frauen trugen ihn zum Altar wo sie eine Zeremonie abhielten. Ein blauer Nebel legte sich um Nick. Dann hörte man nur noch ein schreien. Am nächsten Tag gingen Nicks Vater und einige andere Männer aus dem Dorf in den Wald um Nick zu suchen. Aber sie konnten ihn nicht finden. Als sie auf die Höhle stießen in der Nick den Hexen zum Opfer fiel war diese verschüttet und nicht begehbar. Nach einigen Tagen gaben Nicks Vater und die Männer die Suche auf. Nicks Vater konnte den Verlust nicht verkraften. Er ging jeden Tag in den Wald um villeicht doch noch ein Lebenszeichen zu finden. Als er eines Tages in den Wald ging vernahm er ein rascheln im Gebüsch. Langsam ging Nicks Vater näher zum Gebüsch. Im nächsten Moment wurde er von einer Kreatur angegriffen die ihn in Fetzen zerriß. Es blieb nichts übrig von der Leiche und im Dorf dachte man das der Vater Selbstmord begangen hatte weil er den Verlust nicht verkraftete. Seitdem schleicht Nachts eine verfluchte Bestie durch den Wald und treibt dort sein Unwesen.


Survivor: Jodie Jones

Jodie Jones

Schwierigkeit: Mittel

Eine taffe Archäologin die der Gefahr ins Auge blickt und mit der Umgebung harmoniert. Ihre persönlichen Perks Eifriger SammlerLautlos und Handwerkerin gewähren ihr sich perfekt zu rüsten, zu tarnen und anderen zu helfen.

Charakter aus

Dead by Daylight - The Curse of the Beast


Jodie war eine junge sehr fleißige Studentin. Sie studierte Archälogie. Es war nicht immer leicht aber Jodie war immer mit ganzem Elan dabei und deswegen gehörte sie auch mit zu den besten aus ihrem Jahrgang. Das Studium war sehr anstrengend und Jodie hatte kaum Freizeit. Da kam es ihr sehr gelegen als beschlossen wurde das ihr Studiumsjahrgang über ein Wochenende in einen Wald fahren würde um dort Archälogischen Tätigkeiten nachzukommen. Jodie freute sich sehr auf das Wochenende und als es soweit war und sie an dem Wald ankamen war Jodie überglücklich. Sie wanderten einige Zeit durch den Wald und stießen schließlich auf eine Lichtung. Hier wollten sie ihr Lager für die nächsten 2 Tage aufbauen. Als die Zelte standen fingen alle an in den Wald zu gehen. Manche in 2-er Gruppen. Andere in 3-er Gruppen. Jodie allerdings wollte alleine losgehen. Sie arbeitete lieber alleine weil sie sich da besser konzentrieren konnte. Sie lief immer tiefer in den Wald rein. Sie wusste was ihr Ziel war. Sie wollte eine Höhle suchen. Jodie dachte das man dort sicher etwas finden würde. Nach einer Stunde fand Jodie tatsächlich eine Höhle. Doch ihre erste Freude wurde schnell gebremst als sie sah das der Höhleneingang komplett verschüttet war. Doch sie wollte nicht so schnell aufgeben und suchte nach einen anderen Eingang. Nach dem sie etwas gesucht hatte fand sie schließlich hinter sehr dichtem Gestrüpp ein kleines Loch das in die Höhle führte. Voller Freude und ohne groß zu überlegen zwängte sich Jodie durch das Loch. Jodie war nun in der Höhle. Sie schaute sich um. Es war dunkel,nass und unheimlich. Aber Jodie´s Ehrgeiz etwas zu finden war größer und so ging sie tiefer in die Höhle rein. Nach einiger Zeit stieß sie auf eine Steintreppe wo teilweise die Stufen kaputt waren. Jodie war sehr verwundert aber die Neugier siegte und so ging sie vorsichtig die Stufen herab. Unten angekommen sah sie einen großen Raum und in der Mitte sah sie einen überwucherten teilweise zerstörten Schrein stehen. Jodie war begeistert über ihren Fund und ging mit großen Schritten Richtung Schrein. Als sie davor stand und sie mit ihrer Arbeit beginnen wollte merkte sie wie sich blauer Nebel langsam um sie schlung. Verwirrt versuchte Jodie mit den Händen den Nebel zu entfernen doch dieser wurde immer dichter und umschlung Jodie schließlich komplett. Im nächsten Moment hörte man nur noch einen Schrei aus dem Nebel heraus. Als am Abend alle aus dem Studienjahrgang zum Lager kamen und nur Jodie fehlte machte man sich große Sorgen. Man teilte sich in Gruppen auf und suchte nach der jungen Archäologin aber man fand sie nirgends. Am nächsten Tag verständigte man sogar die Polizei die mit Spezialeinheiten, Hubschraubern und Spürhunden den Wald durchkämmten aber man fand keine einzige Spur von Jodie. Nach 2 Wochen Suche gab die Polizei auf und erklärt den Fall für beendet. Jodie wurde nie wieder gesehen.


Die Fähigkeit des Killers:

Fähigkeit: Bestien Verwandlung:

Nick bringt eine interessante Fähigkeit mit. Er kann sich in eine Werwolfähnliche Bestie verwandeln. Allerdings braucht Nick dafür einen Bestienschrein.Dafür spawnen 5 Schreine auf der Karte wo der Killer sich verwandeln kann. Die Verwandlung dauert 6 Sekunden. Wenn er sich verwandelt hat in dieses Wehrwolfsähnliche Wesen dann erhöht sich seine Bewegungsgeschwindigkeit. Außerdem lechzt dieses Wesen nach Blut. Deswegen kann es alle Auren von Überlebenden auf der Karte sehen, die verletzt sind und weiter als 25 Meter zum Killer entfernt sind. Als Nick hat der Killer eine Bewegungsgeschwindigkeit von 4.4 m/s. In Bestiengestalt erhöht sich die Bewegungsgeschwindigkeit auf 4.6 m/s. Die Verwandlung in die Bestie hält für 90 Sekunden an. Dann verwandelt Nick sich ins menschliche zurück. An dem Schrein wo er sich verwandelt hat muss sich die Macht erst einmal wieder sammeln. Das dauert 2 Minuten und startet erst wenn der Killer sich zurückverwandelt hat. Das heißt in der Zeit kann er sich an diesem Schrein nicht verwandeln und muss einen der anderen Schreine aufsuchen. Nick kann als Mensch die Schreine auf der Karte sehen. Aber Nick muss sich nicht unbedingt verwandeln. Er trägt einen dicken Holzast als Waffe bei sich mit dem er zuschlagen kann wenn er in seinem menschlichen Körper ist. Verwandelt Nick sich, so bewegt er sich auf allen vieren fort und greift mit den Händen an die sich zu üblen Pfoten mit scharfen Krallen verwandelt haben. Hat Nick als Bestie einen Überlebenden zu Fall gebracht und hebt ihn auf, so stellt sich die Bestie auf die 2 Hinterbeine und trägt den jeweiligen Überlebenden so zum Haken. Ist der Überlebende aufgehängt so geht die Bestie wieder auf alle Viere. Wenn Nick sich verwandelt hat dann heult er auf, so das die Überlebenden wissen das er sich gerade zur Bestie verwandelt hat.


Geschwindigkeit als Nick: 4.4 m/s

Geschwindigkeit als Bestie: 4.6 m/s

Terrorradius als Nick: 28m

Terrorradius als Bestie: 32m

Größe: Durchschnitt


Die 3 Perks die der Killer mitbringt:

Perk 1

Fluch des Entitus [Grün] (Freischaltbar auf Level 30)


Stufe 1: Du kannst pro Runde mit einem Verfluchten Totem interagieren so das es zeitweise vom Entitus versperrt wird. Dies kannst du jederzeit in der Runde machen. Hast du mit einem verfluchten Totem interagiert so wird das Perk für den Rest der Runde deaktiviert. Die Zeit die der Entitus das Totem versperrt beträgt 30 Sekunden.


Stufe 2: Du kannst pro Runde mit 2 Verfluchten Totems interagieren. Nach dem Zweiten mal Interagieren wird das Perk deaktiviert. Die Zeit die der Entitus das Totem versperrt beträgt 40 Sekunden. Du kannst das selbe Fluchtotem nicht 2 mal versperren.


Stufe 3: Du kannst pro Runde mit 3 Verfluchten Totems interagieren. Nach dem Zweiten mal Interagieren wird das Perk deaktiviert. Die Zeit die der Entitus das Totem versperrt beträgt 50 Sekunden. Du kannst das selbe Fluchtotem nicht 3 mal versperren.


Ein Fluch zieht über das Land

Aus einem alten Hexenbuch


Perk 2

Macht des Entitus [Lila] (Freischaltbar auf Level 35)


Stufe 1:

Sobald alle Generatoren mit Strom versorgt sind, wird ein Hebel eines Ausgangstores vom Entitus versperrt.

Dies hält 20 Sekunden an.

Stufe 2: Der Entitus versperrt beide Hebel der Ausgangstore für 30 Sekunden.

Stufe 3: Der Entitus versperrt beide Hebel der Ausgangstore für 40 Sekunden.


Die Zeit ist auf meiner Seite

Unbekannter


Perk 3

Hungriger Entitus [Lila] (Freischaltbar auf Level 40)


Stufe 1:

Du bist bessesen von einem Überlebenden. Jedes mal wenn du die Bessesenheit verletzt erhälst du einen Token. Du kannst maximal 4 Tokens sammeln. Jeder gesammelte Token verkürzt den Endgame-Timer um 3 Sekunden. Der Timer verkürzt sich um maximal 12 Sekunden. Stirbt die Obsession, behältst du die bis dahin gesammelten Tokens.


Stufe 2: Du kannst maximal 6 Tokens sammeln und der Timer verkürzt sich um 18 Sekunden.

Stufe 3: Du kannst maximal 8 Tokens sammeln und der Timer verkürzt sich um 24 Sekunden.


Der Tod kommt manchmal schneller als man denkt.

Nick Kreton als "Die Bestie"


Die 3 Perks die Jodie Jones mitbringt:

Perk 1

Eifriger Sammler [Grün] (Freischaltbar auf Level 30)

Stufe 1:

Du hast gelernt das man mit allem was man findet etwas anfangen kann. Ermöglicht es dir Pro Runde EINE Kiste erneut zu durchsuchen. Beim zweiten Durchsuchen einer Kiste findest du allerdings kein Item. Du kannst dein Item das du dabei hast wieder etwas auffüllen. Erlaubt es dir dein Item wieder mit 25% zu füllen beim Zweitdurchsuchen einer Kiste.

Stufe 2: Erlaubt es dir dein Item wieder um 30% aufzufüllen

Stufe 3: Erlaubt es dir dein Item wieder um 35% aufzufüllen


Du nennst es Schrott. Ich nenne es Materialien die dein Leben retten können

Jodie Jones


Perk 2

Lautlos [Lila] (Freischaltbar auf Level 35)

Stufe 1:

Du hast gelernt leise und vorsichtig zu sein. Die Geräusche die du beim gehen und beim laufen verursachst sind um 50% reduziert. Das Rascheln vom Gras ist ebenfalls um 25% leiser.

Stufe 2: Die Geräusche beim gehen und laufen sind um 75% reduziert und das Grasrascheln um 30%.

Stufe 3: Die Geräusche beim gehen und laufen sind um 90% reduziert und das Grasrascheln um 40%.

Jetzt ganz leise sein

Jodie Jones


Perk 3

Handwerker [Lila] (Freischaltbar auf Level 40)

Stufe 1:

Durch die vielen Jahre die du in der Natur verbracht hast, hast du gelernt mit Holz umzugehen und es perfekt zu verarbeiten. Erlaubt es dir pro Runde eine Palette zu reparieren. Dies dauert 120 Sekunden. Wenn du zwischendurch aufhörst weil der Killer in der Nähe ist bleibt der Fortschritt an der Palette bestehen. Allerdings kannst du an keiner anderen Palette wieder neu anfangen sondern musst an der zerstörten Palette weiterarbeiten. Jede Palette kann nur EINMAL repariert werden. Wenn ein anderer Survivor das Perk auch dabei hat kann er die reparierte Palette NICHT nochmal reparieren. Die Killerchackpalette und die Kuhbaumpalette können NICHT repariert werden.

Stufe 2: Das Reparieren der Palette dauert 90 Sekunden. Du kannst weiterhin nur eine Palette reparieren

Stufe 3: Das Reparieren der Palette dauert 60 Sekunden. Du kannst weiterhin nur eine Palette reparieren.

Du wirst staunen was man alles aus Holz machen kann

Jodie Jones



Die KillerAddons:

Braun:

Kleiner Tierknochen: Verringert die Zeit des Verwandelns am Schrein um 1 Sekunde

Wetzstein: Fügt Überlebenden bei einem Treffer 30 Sekunden den Effekt "Zerfleischt" zu

Kleine Kerze: Erhöht leicht die Zeit die du in Bestiengestalt verbringen kannst. (+15 sek.)

Pergamentrolle: Verringert leicht die Zeit die ein Schrein braucht um sich wieder aufzuladen (-15 Sek)

Fledermausflügel: Erhöht leicht deine Bewegungsgeschwindigkeit in Menschengestalt


Gelb:

Altes staubiges Buch: Verringert die Zeit des Verwandelns am Schrein um 2 Sekunden

Traumfänger: Lässt einen weiteren Schrein auf der Karte spawnen

Muschelkette: Verrringert nach der Verwandlung zur Bestie den Herzschlag für 20 Sekunden auf 0

Schale mit Schlangengift: Fügt Überlebenden bei einem Treffer in Bestiengestalt 30 Sekunden "Erblindung" zu

Bunter HexenTalisman: Verringert deutlich die Zeit die ein Schrein braucht um sich wieder aufzuladen (-30 Sek)

Seltene Kräuter: Zeigt dir nach der Verwandlung zur Bestie 5 Sekunden die Auren aller Überlebenden an


Grün:

Reizzahn: Fügt Überlebenden bei einem Treffer in Bestiengestalt 60 Sekunden den Effekt "Blutung" zu.

Weiße Federn: Erhöht deutlich die Zeit die du in Bestiengestalt verbringen kannst (+30 Sek). Erhöht die Zeit die du zum verwandeln brauchst um 1.5 Sekunde

Kleines Hexenbuch: Verringert nach der Verwandlung zur Bestie den Herzschlag für 30 Sekunden auf 0

Kelch mit leuchtendem Wasser: Fügt Überlebenden bei einem Treffer in Menschengestalt 60 Sekunden den Effekt "Zerfleischt" zu

Blutdurchtränktes Tuch: Verringert leicht den Radius bis der Killer in Bestiengestalt verletzte Überlebende sehen kann (- 4 Meter) (insg. also 21 Meter)


Lila:

Blutphiole:Verringert die Zeit des Verwandelns am Schrein um 3 Sekunden. Erhöht leicht den Radius bis der Killer in Bestiengestalt verletzte Überlebende sehen kann (+4 Meter) (insg. also 29 Meter)

Schwarze Rabenfeder: Erhöht deutlich die Zeit die du in Bestiengestalt verbringen kannst (+30 Sek). Verringert enorm die Zeit die ein Schrein braucht um sich wieder aufzuladen (-40 Sek). Erhöht die Zeit die du zum Verwandeln brauchst um 2 Sekunden

Blutiger Tierschädel: Fügt Überlebenden bei einem Treffer in Bestiengestalt 120 Sekunden den Effekt "Zerfleischt" zu. Verringert moderat die Heilungsgeschwindigkeit für Überlende bis der Effekt vorbei ist


Pink:

Kleiner Beutel mit Blauem Nebelstaub: Erhöht leicht deine Bewegungsgeschwindigkeit in Menschengestalt und deutlich in Bestiengestalt


Neue Karte: Nebelwald

Ein kleiner Campingplatz mit Zelten und einem Lagerfeuer. Ein Zelt ist etwas geöffnet. In das Zelt könnte man die goldene Toolbox machen. Ansonsten die Killerschack die aber anders ist. Und zwar ist es die Höhle wo der Keller drin spawnt. Das kleine Loch durch das sich Jodie gezwängt hat ist eine Art Fenster durch das man springen kann. Ansonsten eine kleine Brücke die über einen Fluss führt. Der Fluss ist aber nicht tief und man kann auch so durch den Fluss gehen. Man wird aber etwas langsamer wenn man dadurch geht. Gilt für Überlebenden und Killer.


Neue Opfergabe für die Map

Die neue Opfergabe für den Nebelwald

Zerstörter Talisman: Erhöht enorm die Chance, in den Nebelwald geschickt zu werden, wenn es verbrannt wird


Wie das Mori vom Killer aussehen könnte

Beim Beginn des Mori´s ist Nick in seiner menschlichen Form und schlägt 2 -3 mal mit dem Knüppel auf den Survivor ein. Danach bildet sich kurz der blaue Nebel und Nick verwandelt sich in die Bestie und beißt dem Survivor nochmal in die Kehle und schüttelt ihn bischen rum. Danach verwandelt er sich zurück in die menschliche Gestalt.


Die Achievements

Die 3 Killer Achievements:

Tödliche Bestie

Erlange in einem öffentlichen Spiel einen erbarmungslosen Sieg mit der Bestie unter alleiniger Nutzung seiner 3 einzigartigen Perks.


Verwandlung

Verwandle dich in öffentlichen Spielen an den alten Schreinen 50 mal zur Bestie.


Der Fluch

Spiele mit einem beliebigem Killer eine öffentliche Runde in der du 4 Fluchperks mitnimmst


Die 3 Survivor Achievements:

Gelehrte Jodie

Entkomme mit Jodie Jones in einem öffentlichen Spiel unter alleiniger Nutzung ihrer 3 einzigartigen Perks.


Baumeister

Repariere in öffentlichen Spielen 15 mal eine kaputte Palette.


Camping Maschine

Repariere in einem öffentlichen Spiel den Generator auf dem Campingplatz im Nebelwald und entkomme erfolgreich.


Schlusswort:


Das war meine Idee zu einem eigenem Dbd Chapter.

Wie findet ihr die Idee?

Was würdet ihr ändern oder verbessern?

Gerne in die Kommentare schreiben. :)

-Ein besonderer Dank geht an "Trace" die mir die Killeraddons gezeichnet hat. (Die restlichen werden wahrscheinlich noch nachkommen)

-Ein weiterer Dank geht an "Speckkönigin" die sich mit Gedanken gemacht hat und Verbesserungsvorschläge gemacht hat. Desweiteren hatte sie die Idee für die Hintergrundgeschichte von Jodie Jones.

Kommentare

  • krissi1904krissi1904 Member Beiträge: 65

    Ich finde die Idee echt gut. Wahnsinn wieviel Gedanken du dir gemacht hast.

    das einzige mit dem ich mich nicht anfreunden kann ist das Paletten reparieren. Liegt aber wahrscheinlich daran das ich sie selbst kaum nutze.


    ansonsten finde ich es wirklich ne klasse Idee und würde bestimmt mega spa machen zu spielen 😊👍🏻

  • Nea_is_my_WifeNea_is_my_Wife Member Beiträge: 2

    Vielen Dank dir Krissi1904 :)

  • PlaymakerM1PlaymakerM1 Member Beiträge: 130

    Ich bin bei solchen Charakterkonzepten hier der allgemeine Buhmann, aber vorweg das ist wirklich viel Arbeit. Lob dafür und nun die Kritik:


    Der Killer ist zu schwach mit der Second.

    Mit 4,6 nach der Verwandlung ist er genauso schnell wie ein Durchschnittskiller und mit 4,4 so schnell wie die Jägerin, Hexe oder Gespenst und damit immer noch schneller als Überlebende. Es gibt schlichtweg keinen Grund sich als Killer zu verwandeln für 0,2 zumal der Terrorradius als Nick nochmal kleiner ist, was eher vorteilhaft fürs erste Erwischen ist.

    Die Mappräsenz ist gegen null, die Second hilft nur bedingt wegen der Aura beim Jagen und so weiter. Überlebendenaufspüren ist vielleicht bei schwachen Überlebenden nett, aber bei starken Überlebenden ist sowas nutzlos.


    Dein Fluch des Entitus halte ich für eine interessante Erweiterung, über Dauer und Anzahl kann man reden, aber finde es gut.

    Deine Macht des Entitus halte ich wegen des End Game Collaps für stark.

    Hungriger Entitus ist in meinen Augen auch stark, speziell in Verbindung mit Macht des Entitus, Vergissmeinnicht und Blutwächter. Ein max von 6 Token ist da auch normal, wenn man es mit Vergissmeinnicht oder anderen vergleicht.

    Warum ist das alles in meinen Augen stark?

    120 Sekunden - 20 Sekunden (normales Öfffnen von Toren) - 40 (Macht des Entitus) - 12 (gehen wir von nur 4 Token aus bei deinen Hungrigen Entitus) - 16 (4 Token bei Vergissmeinnicht) ist man bei 32 Sekunden. Das klingt nach viel Zeit, ist es aber eigentlich nicht wirklich.

    Trotzdem halte ich auch diese beiden Perks für interessant und wenn man Dauer ändert bzw. beobachtet eine Erweiterung wert.


    Bei Jodies Perks würde ich sagen zu 1: Nett, aber die Idee selber ist wenig neu. 2: potenziell interessant, wenn auch die Geräusche nahezu nicht existent sind. 3: Würde sehr stark sein und könnte potenziell Metaperk werden.

    Wegen des Pinken Addons müsste man klären was "leicht" bzw. "deutlich" heißt.


    Trotzdem gefällt mir auch das Konzept ein wenig, denn es zeigt sich das auch wegen der Balance Gedanken gemacht wurde.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.