Startseite Fan-Kreationen

Neuer Killer: The Dollmaker

lugZas_exelugZas_exe Member Beiträge: 30

Name: Dollmaker

Geschichte: Martin Smith war ein gutmütiger Mensch. Er war alleinerziehender Vater und hatte zwei Kinder. Von Beruf her war er Puppenmacher und hatte einen eigenen Laden, der aber nie sehr gut lief. Um sein Geschäft etwas aufzupeppen entwickelte er in seiner Werkstatt eine art Herz aus Metall was den Puppen die er machte Leben einhauchte. Von da an kauften die Menschen alle seine Puppen und das Geschäft war wieder neu auferstanden. Nur wusster Martin nicht, das er das Herz falsch programmiert hat und die Puppen böse und ziemlich mordlustig waren. In der Stadt verstarben immer mehr Menschen, immer die die von Martin Smith Puppen gekauft haben. Immer wieder kamen Puppen zu Smith zurück und sagten ihm seine Besitzer hätten ihn nicht verdient. Die Puppen konnten aber das gute Herz von Martin nicht ausstehen und heckten einen Plan aus. In einer Nacht schlitzen sie im die Brust auf und setzten ihm selbst ein größeres metallisches Herz ein. Von da an kam nie wieder jemand aus dem Laden rauß. Sein Material für seine Puppen holte er sich aus den Menschen. Aus allen Menschen. Freunden, Verwandten und sogar seinen Töchtern. Bald wurde es zu unsicher für Martin weil der Verdacht auf die zahlreichen Opfer immer mehr auf ihn fielen. Er verließ sein kleines Städtchen und ist nun auf der Suche nach neuen Opfern für seine Puppen.

Aussehen: Ein Mann mit wahnsinnigen Gesichtszügen, einem zu einem Zopf zusammengebundenen Kinnbart und einer zerbrochenen Brille. Er hat langes braunes Haar was ihm in dicken Strähnen zu allen Seiten herunterhängt. Er trägt eine blutverschmierte Lederschürze mit einem Riss in Brusthöhe. Hinter diesem Riss sieht man eine offene Wunde in die ein metallisches Herz eingesetzt ist. Er hat ein dreckiges schwarzes Unterhemd an und eine weite graue Hose mit vielen Löchern und Rissen. Außerdem trägt er ausgefranste hellbraune Lederschuhe. Auf dem Rücken trägt er einen großen Rucksack mit vielen Puppen dran. Alle schauen ziemlich finster drein. Er selbst hat eine Puppe auf der Schulter sitzen die sich an seinem Ohr festhält. Seine Puppe hat ein großes Messer. Die Puppe hat orangenes Haar welches wild zerzaust aussieht. Die Puppe hat Narben im Gesicht und ein bunt gestreiftes langarm T-Shirt an. Es trägt eine hellblaue Trägerhose und hölzerne Schuhe. Alles an der Puppe sieht dreckig, abgenutzt und blutverschmiert aus (Chucky die Mörderpuppe).

Waffe: Einen einfachen Schlagring aus verrostetem Stahl. Sieht aus als ob sie früher mal golden gewesen wäre, jetzt ist sie einfach nur befleckt mit Blut und Dreck.

Special Feature: Im Terrorradius hören die Suvivor nicht ihren Herzschlag, sondern er wird übertönt von den flüsternen Puppen am Rucksack des Killers.

Fähigkeit, Der Puppenlauf: Der Killer schickt seine Puppe los, die Puppe läuft auf einen Survivor in festgelegtem Radius zu und sticht ihn mit seinem Messer. Die Puppe kann durch Taschenlampen gestoppt werden, wenn sie einen Survivor getroffen hat oder wenn der Survivor aus dem festgelegten Radius austritt. Wenn der Survivor aus dem Raidus austritt sucht sich die Puppe ein anderes Opfer im Radius, das macht sie so lange bis kein Survivor mehr im Radius steht, wenn sie mit der Taschenlampe geblendet wurde oder wenn sie einen Survivor gestochen hat. Wenn die Puppe losgeschickt wird fährt ihr ein Lacher aus der den Survivorn in nächster Nähe das kommen der Puppe signalisiert. Außerdem hören die Survivor die Schritte der Puppe so das sie fliehen können. Die Puppe ist schneller als die Survivor rennen können also muss man recht früh die Puppe bemerken. Sobald die Puppe einen Sruvivor sticht schreit dieser auf und dem Killer wird die Aura des Survivors angezeigt. Sollte die Puppe gestoppt werden oder sollte die Puppe einen Survivor gestochen haben, so bleibt sie an der Stelle stehen und ruft nach seinem Besitzer. Der Killer sieht wo die Puppe steht und muss sie erst aufheben bevor er sie wieder losschicken kann. Das aufheben kostet allerdings etwas Zeit.

Add-on 1: Kleiner Rabauke: Wenn die Puppe in der Nähe eines Generators zum stillstand kommt. Spielt sie an diesem kurz etwas herum und setzt in etwas zurück. Das kann durch den Killer unterbrochen werden wenn dieser die Puppe dabei aufhebt.

Add-on 2: Doppelpack: Dem Killer ist es möglich zwei Puppen nacheinander loszuschicken. Die beiden Puppen suchen sich unterschiedliche Ziele. Wenn aber nur ein Survivor im Radius steht kann keine zweite Puppe losgelassen werden.

Add-on 3: Mordlust: Wenn die Puppe einen Survivor sticht wird der Killer etwas schneller und braucht kürzer um die Puppe aufzuheben. Der Killer kann dabei auch geblendet oder gestunt werden was ihn wieder verlangsamt.

Perk 1: Wiederbelebt: Wenn der Totem eines Killer zerstört wird, hat er die Chance ihn mit einem schwierigen Skillcheck wieder aufzubauen.

Perk 2: Mit allen Wassern gewaschen: Der Killer wird kürzer gestunt und geblendet und ist danach auch kurzzeitig etwas schneller.

Perk 3: Verschlossen: Wenn alle Generatoren repariert wurden hat der Killer die Möglichkeit eines der Tore zu verschließen bzw. den Schalter abzureißen.

Perk 4: Unbegabt: Sollte ein Survivor einen Skillcheck am Generator nicht schaffen wird dieser für ihn unbrauchbar und er kann für eine Zeit lang nicht mehr bedienen. Der Survivor bekommt eine Nachricht wenn er wieder an den Generator darf.

Memento Mori: Der Killer tritt dem Survivor in die Kniekehle und schlägt ihn in den Nacken. Der Survivor fällt auf den Rücken und die drei Puppen springen auf den Survivor um ihn mit Messern die Brust aufzuschneiden. Der Killer setzt in die Wunde ein metallisches Herz.

Kommentare

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.